„Nahtoderfahrung mit BalanX“

Der Erfahrungsbericht einer EMS-begeisterten Sportlerin.

„Noch nie erlebte ich ein so krasses Muskelgefühl wie mit dem BalanX EMS-Anzug. Bei meiner zweiten Wanderung mit dem Suit stieß ich völlig an meine Grenzen. Mit meinen normalen Trainingseinstellungen im EMS-Anzug bestritt ich eine kurze aber knackige, steile Einheit auf einen Berg in der Wachau.

Mit zunehmenden Schweiß intensivierten sich die Muskelkontraktionen am ganzen Körper erheblich, vor allem meine Beine wurden mit jeden Schritt schwerer. Ich musste mich richtig durchbeißen und gegen die Kontraktionen ankämpfen, die ich im ganzen Körper spürte!

Das letzte Drittel war das anstrengendste. Stark keuchend und schweren Atems kam ich schlussendlich völlig erledigt an der Spitze des Berges an.

Ich ließ den Anzug noch eine Weile laufen und legte mich, nachdem sich mein Atem wieder regulierte, auf einen Felsen. Und da kickte es nochmal richtig – ich spürte jeden meiner Muskeln so stark, dass sie in der „Ruhephase“ noch zuckten und das von Kopf bis Zeh.

Vom Muskelkater der nächsten Tage möchte ich an dieser Stelle nichts weiter berichten, außer : oh weh oh weh…… .“

Anmerkung: Es ist wichtig, dass jeder selbst auf seinen Körper hört und das Training stoppt bevor er sich bzw. seinen Körper völlig überfordert und darüber hinaus vielleicht schädigt. Bitte jedes Training in einer EMS-Intensität absolvieren, die tolerierbar ist, da auf Dauer Überlastungen durch EMS das System überfordern und den Körper erschöpfen.

Vor allem für EMS-Anfänger gilt:

Langsam mit niedriger Stufe starten und sukzessive steigern. So macht EMS Spaß und ist gesund für Körper und Geist. 

Hast du Fragen zu deinem EMS-Training? Meld dich gerne bei uns.
Oder besser, mach einfach mit bei unserem Live-Workout via Instagram.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.